logo
bild
Apulien - Alberobello
bild
Stromboli - Isole Eolie
bild
Assisi
bild
Toscana - Val d'Orcia
Calabrien - Pentedatilo

Hochwasser in Sachsen
(Chemnitz im Juli 1954)


Beim kramen in alten Fotobeständen meiner Großmutter, eigentlich habe ich ja etwas ganz anderes gesucht (?!), fielen mir einige alte Fotos vom Chemnitzer Hochwasser im Juli 1954 in die Hände. Als Ergänzung zum Hochwasser 2002 will ich diese hier zeigen.


Kauffahrtei
(oder Scheffelstraße?)

Auch 1954 hatte es geschüttet wie aus Kannen. Im Gegensatz zum Hochwasser 2002 wurden durch das viele mitgeführte Treibgut, in den Jahren nach dem Krieg hatte man andere Sorgen als die Pflege der Flußufer, die Brücken verstopft und das Wasser drang in die Stadt ein.


Krankenhaus am Stadtpark
(Scheffelstraße)

Die Bilder sind nicht aus Sensationslust entstanden, sondern weil meine Großmutter damals als Oberärtzin in diesem Krankenhaus tätig war. Das Gebäude ist das ehemalige Verwaltungsgebäude der Auto-Union. Die Fertigungshallen lagen direkt gegenüber, das spätere Barkas-Werk. Heute ist hier die Motorenfertigung von VW untergebracht und das Krankenhaus steht seit langem leer.


Krankenhaus am Stadtpark
(Hof zur Bahnlinie)

Krankenhaus am Stadtpark
(Hof Hauptgebäude)

Kauffahrtei und Brücke über die Chemnitz

Leider ist nicht vermerkt, wann genau die Aufnahmen entstanden. Anhande der Wasserstände ist es aber wahrscheinlich, daß die Fotos an unterschiedlichen Tagen entstanden sind.
Das die Chemnitz randvoll war sieht man hier. Die Zuschauer lassen vermuten, das diese aber hier noch nicht über die Ufer getreten ist. Normal ist an dieser Stelle ein Wasserstand von höchstens Knietief. Im Sommer 2003 war die Chemnitz nur noch ein Bach.

Interessant ist das nächste Bild. Mich würde mal interessieren welchen Antrieb der PKW hatte. Holzvergaser oder wird die Gasflasche (oder was es sonst sein soll) nur transportiert?


Bahnübergang Scheffelstraße
(Richtung Annaberger Str.)

Wie es in den anderen Teilen der Stadt aussah, kann ich leider nicht dokumentieren. Dazu habe ich kein Bildmaterial, aber vielleicht haben andere welches und würden es hier zur Verfügung stellen?


Bahnübergang Scheffelstraße
(unterspültes Bahnwärterhaus)

Für die damalige Zeit sind die Flutschäden sicher katastrophaler gewesen als Heute. Das soll nicht heissen, daß bei der Flut 2002 nichts passiert wäre. Aber damals in der Nachkriegszeit hat es gerade in der DDR an alle Ecken und Enden gefehlt. Die Menschen waren auf sich selbst gestellt.


Bahnübergang Scheffelstraße
(Richtung Seitenflügel Krankenhaus)

An eine solche Spendensammlung wie 2002, an der Bereitschaft hat es sicher zu keiner Zeit gefehlt, war für die Flutopfer 1954 nicht zu denken.
Vergessen wir deshalb nicht, das wir, bei allen tatsächlichen oder auch nur eingebildeten Mängeln, in einer Wohlstandsgesellschaft leben und schauen wir über unseren Tellerrand. Es geht anderen schlechter als uns und sie brauchen unsere Hilfe.

www.Historische-Chemnitz.de weitere Bilder

zum Seitenanfang

»[1]2«

(Seite 1 von 2)


Hochwasser in Sachsen

logo webwork

Galerie Ereignisse Hochwasser in Chemnitz 1954 (Juli)
URL: http://


Letze Änderung: 06.06.2016